deponieren


deponieren
ablagern; in Verwahrung geben; hinterlegen; lagern

* * *

de|po|nie|ren [depo'ni:rən] <tr.; hat:
1. (zur [vorübergehenden] Aufbewahrung) an einen bestimmten Platz bringen und dort lassen:
kann ich hier irgendwo meinen Koffer deponieren?; ich werde den Schlüssel unter der Fußmatte deponieren.
Syn.: ablegen, absetzen, abstellen, hinstellen.
2. zur Entsorgung auf eine Deponie bringen:
was nicht recycelt werden kann, muss deponiert werden.

* * *

de|po|nie|ren 〈V. tr.; hathinterlegen, in Verwahrung geben [<lat. deponere „niederlegen“]

* * *

de|po|nie|ren <sw. V.; hat [lat. deponere = ab-, niederlegen]:
a) in Verwahrung geben, hinterlegen:
Geld, Schmuck bei der Bank, im Safe d.;
b) auf einen bestimmten Platz legen, stellen:
den Schlüssel auf der Fensterbank d.;
c) zur Ablagerung, Lagerung bringen:
der Schlamm kann deponiert werden;
d) sich absetzen lassen, ablagern (1 a).

* * *

de|po|nie|ren <sw. V.; hat [lat. deponere = ab-, niederlegen]: a) in Verwahrung geben, hinterlegen: Geld, Schmuck bei der Bank, im Safe d.; b) auf einen bestimmten Platz legen, stellen: den Schlüssel auf der Fensterbank d.; c) zur Ablagerung, Lagerung bringen: Nach einer maschinellen Entwässerung ... kann dieser Schlamm deponiert werden (Rhein. Merkur 18. 5. 84, 27); d) sich absetzen lassen, ↑ablagern (1 a): Im Tessin wurde die Radioaktivität durch starke Niederschläge auf dem Boden und nicht in den Luftfiltern deponiert (CCI 11, 1986, 18).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deponieren — (lat.), etwas ab , niederlegen, aussagen; in Verwahrung geben. Deponent, beim Verwahrungsvertrag derjenige, der eine Sache zur Verwahrung bei einem andern, dem Depositar, hinterlegt. Das Bürgerliche Gesetzbuch nennt den erstern Hinterleger, den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • deponieren — Vsw ablegen, hinterlegen erw. fremd. Erkennbar fremd (15. Jh.) mit Adaptionssuffix. Entlehnt aus l. dēpōnere, zu l. pōnere (positum) setzen, stellen, legen und l. de . Konkreta: Depot, Deponie.    Ebenso nndl. deponeren, ne. deposit, nfrz.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • deponieren — »hinterlegen«: Das Verb wurde Ende des 15. Jh.s aus lat. deponere »ablegen, niederlegen« entlehnt, einer Bildung zu lat. ponere »setzen, stellen, legen« (vgl. ↑ Position). Dazu stellen sich die Fremdwörter ↑ Depositen und ↑ Depot. – Abl.: Deponie …   Das Herkunftswörterbuch

  • deponieren — V. (Aufbaustufe) etw. an einem bestimmten Ort aufbewahren lassen Synonyme: lagern, verwahren Beispiel: Sie hat ihre Wertsachen bei einer Bank deponiert …   Extremes Deutsch

  • deponieren — de·po·nie·ren; deponierte, hat deponiert; [Vt] etwas irgendwo deponieren etwas (meist Wertvolles) an einem sicheren Ort aufbewahren (lassen): Wertsachen im Safe deponieren || hierzu De·po·nie·rung die …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • deponieren — a) abgeben, ablegen, abstellen, einstellen, hinlegen, hinstellen, hinterlegen, in Verwahrung geben, niedersetzen, platzieren, postieren, unterstellen; (veraltet): niederlegen. b) ablagern, aufbewahren, einlagern, einspeichern, endlagern, lagern,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • deponieren — (lat. ▷ franz.) hinterlegen, in Verwahrung geben Wo kann ich meinen Koffer deponieren? …   Das Grundschulwörterbuch Fremde Wörter

  • deponieren — de|po|nie|ren 〈V.〉 hinterlegen, in Verwahrung geben [Etym.: <lat. deponere »niederlegen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • deponieren — de|po|nie|ren <aus lat. deponere »abstellen, niedersetzen«> niederlegen, hinterlegen, in Verwahrung geben …   Das große Fremdwörterbuch

  • deponieren — de|po|nie|ren <lateinisch> …   Die deutsche Rechtschreibung